INTERPANNONISCHER CONCERTVEREIN

ORCHESTERVEREIN DER GESELLSCHAFT DER MUSIKFREUNDE WIEN

Orchesterverein der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien

Das Orchester ist als ältestes Amateurorchester Wiens eine der tradtionsreichsten Institutionen der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien.Nach der Vereinsgründung als Zweigverein im Jahre 1859 wurde der Schwerpunkt der Aufführungen auf Werke vom Barock bis zur Romantik gelegt. In jüngerer Zeit wurden auch moderne Werke einstudiert und die Programme reichten von Bach, Beethoven, Brahms und Mahler bis zu Schostakowitsch, Gershwin und Auftragswerken von lebenden Komponisten. Das Orchester hat im Lauf der Zeit mit namhaften Solisten und Gastdirigenten musiziert – so auch mit Johannes Brahms als Dirigent und Komponist.

Die Orchestermitglieder verbindet die Liebe zur Musik sowie das Interesse an Qualität und Entwicklung. In dem Klangkörper finden sich viele Berufs-und Altersgruppen vereint. Seit dem Jahre 2004 kooperiert das Orchester mit der Akademischen Bläserphilharmonie, wodurch sich neue Möglichkeiten der Programmgestaltung eröffneten.

Der Orchesterverein konzentriert seine musikalische Arbeit auf drei Produktionen im Jahr, wobei seit 1994 das “Friedenskonzert” im Goldenen Saal stattfindet. Seither ist Robert Zelzer als musikalischer Leiter prägend für die erfolgreiche Arbeit des Orchestervereins. 2009 feierte der Verein mit einem Festkonzert im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins sein 150-jähriges Bestandsjubiläum.

[ ZURÜCK ]

DE
EN DE